Wind und Wind und Wind

Ich glaub, ich habs schon (hier oder sonstwo oder überall) gepostet: Der Wind heuer scheint wieder etwas stärker als im Vorjahr und geht mir tierisch auf die Hoden (höflich ausgedrückt). Nichtsdestotrotz: Ich muss aufs Rad, muss raus..
Tüfteln, diverse Wetterseiten befragen – wie und wo leg ich die Runde an? Mit Gegenwind hin und Rückenwind heim. Leider liegt meine Homebase (oder überhaupt das ganze Nordburgenland) irgendwie „falsch“ – „richtiger“ Rücken- oder Gegenwind ist selten oder nie, immer so gfeanzt von der Seite oder so.
Wurscht isses, ich hab beim heimfahren von meiner Liefertour in Autobahnnähe ein (offensichtlich) verlassenes Anwesen gesehen, und sowas interessiert mich immer. Also Google und die Geocaching-Seite befragen und als heutiges Ziel ausgewählt: Die „1. Meidlinger Textilfabrik“ (so stehts zumindest auf einem Schild) in Ebreichsdorf. Betreten ist verboten. Trotzdem waren einige Jugendliche und ein paar „Lost Places“-Fotografen am Gelände und in den Gebäuden unterwegs… Eigentlich sollte man ja den Standort solcher Gebäude/Objekte nicht öffentlich machen, Zitat aus dem unterirdisch.de-Forum : „… Und leider ziehen genaue Ortsangaben auch immer diese Vandalen an, die alles vollsprayen und zerstören. Deshalb auch hier meine Bitte in diesem Forum nicht immer gleich den genauen Ort oder sogar noch Google Maps oder Earth Bilder reinstellen, damit diese Leute es noch leichter haben diese Locations aufzufinden …“, doch hier ist es wurscht – es gibt schon etliche Foto- (ein Beispiel) und Info-Seiten über dieses Objekt. Also meinen Crosser angelehnt und auch herumspaziert und ein paar Bilder gemacht (einfache Wischtelefon-Knipsereien). Es gibt einiges interessantes zu sehen…
Natürlich auch das „Doserl“ (und ein paar andere) geloggt und den Schwenk Richtung Heimat gemacht – Wind von vorne, Wind von der Seite, Wind von hinten (kurz), Wind von vorne. Damit ein paar Höhenmeter auch dazukommen, fahr ich über Hof und nehm den Donnerskirchner Berg auch noch mit. Super Wind: Ich muss beim bergab fahren treten, sonst würd ich stehenbleiben…
War trotzdem eine schöne Runde…

Comments are closed.