Allerheiligenstriezel

Tina von „Keine Gnade für die Wade“ schreibt eine Ausfahrt aus „…Kirschblütenweg blablabla…“. Na gut, ich hab eh nix beseres zu tun (#zwinker), fahr ich halt ein Schleiferl und bin pünktlichst am Treffpunkt. Oh, Überraschung, es sind insgesamt 8 (hab ich richtig gezählt?) MitradlerInnen am Start. Es geht gemütlich den Kirschblütenweg bis zum Ende im Plaudertempo dahin – es wird getrascht, fachgesimpelt, Strava-Spatzivergleichswerte etc.  analysiert/kommentiert. Im Jois raus zur Seejungfrau, Kaffeetscherl… – und wieder auf die Räder. Am „unteren“ Seeweg Richtung Heimat, ich bieg allerdings in Purbach ab – der Strommer-„Magnet“ zieht mich in die Kellergasse…
Ein Drink – und ab Richtung Homebase.
Natürlich – kurz vor der Homebase ein Schwenk zur „Kondi“ – und siehe da: Menschen, die ich selten, vor 10 Jahren, vor 20 jahren oder noch länger nicht gesehen habe, stehen mit leicht alkoholischen Getränken in der Hand an der Bar („…ich hol nur meine bestellten Striezel ab…“) und es werden alte/noch ältere/uralte – na gut, auch neuere – G’schichtl aufgewärmt/zum Besten gegeben, und nebenbei ertönt ab und zu „… tua her no a Runde …“.
Noch Fragen?

Comments are closed.