Pomeranzen-Marmelade

Pom01Marillen-Marmelade kann jeder. Kern raus. Kochen mit Zucker. Abfüllen. Fertig.
Aber Pomeranzen-Marmelade ist doch etwas aufwendiger… Woher bekommen, wenn  man nicht in Spanien, auf Mallorca oder Sizilien oder so wohnt? Das war (diesmal) ein relativ leichte Aufgabe. Nachdem ich voriges Jahr zu spät war, hab ich heuer schon auf ein Posting – „…eine lieb gewonnene tradition wird fortgesetzt: wie 2013 und 2012 wird es auch heuer wieder schönbrunner pomeranzen (aus dem feldgarten der österreichischen bundesgärten, der im schlosspark schönbrunn beheimatet ist) ab baum geben…“ gewartet. Und siehe da – ich war rechtzeitig dran und hab mir ein paar Pomeranzen reservieren lassen.

  • „…Im Schlosspark Schönbrunn werden seit 1647 Zitruspflanzen kultiviert. Heute umfasst die Zitrussammlung 500 Pflanzen in etwa 100 Arten und Sorten, davon etwa 35 historische. In den Jahren 1864–66 wurden insgesamt 295 Zitrusbäume zur Vergrößerung der bestehenden Sammlung angekauft. Heute sind noch 45 alte Pomeranzen vorhanden, die vermutlich aus dieser Zeit stammen…“ [Quelle]

Nach dem Studium diverser Rezepte – analog und digital – hab ich dann beschlossen, das Rezept der Tippgeberin – Katharina Seiser – zu verwenden und mir wie vorgeschlagen 2 Tage für die Produktion eingeteilt/freigehalten. Am anstrengensten war eigentlich das „auskratzen“ der Schalen (nachdem mein Parisienne-Ausstecher irgendwie unauffindbar war) und dann das Schalen-Julienne schneiden. Sonst: messen, rühren, schauen, Gläser, Einfülltrichter, Thermometer, Schöpfer… herrichten und auf die Sache konzentrieren (und nicht zwischendurch telefonieren oder so – sonst gibts eine verdreckte Arbeitsfläche, wenn der Topf übergeht).
Jetzt hab ich natürlich etliche Gläser produziert, die ich nicht alle alleine essen kann – also kann jede(r), der sich die Arbeit aus welchen Gründen auch immer nicht antun will/kann ab morgen sofort drüben ein oder mehrere Gläser günstig erwerben…

Hier noch der Link zum Rezept (dann brauch ichs nicht abtippen/kopieren…).

Comments are closed.