Codename: „Mössner“

Schon voriges Jahr hatte ich die Idee: Warum immer mit dem Rennrad zum Mössner? Da muß es doch einen Schleichweg durch den Wald geben, da könnten wir einmal mit der Geländekarotte hin… Also hab ich die diversen (analogen und digitalen) Karten studiert (ich will ja nicht auf illegalen Wegen durch den Wald fahren) und: Ja – es gibt (alles fast legal) Möglichkeiten. Heute hab ich getestet. Also, von der Homebase teilweise Asphalt, teilweise Wanderweg nach Sauerbrunn. Dann auf der regulären MTB-Strecke zur Rosalia-Kapelle – großteils „Forst-Autobahn“, aber auch ein paar Stücke Single-Trail bzw. Wanderweg. Dann ein Stück auf der Straße und dann an der Grenze Burgenland/Niederösterreich links auf den Weitwanderweg 01 (oder 02 ?) und nach ein paar Kilometern steht sogar ein Wegweiser (aber dann nimmer). Irgendwie hab ich mir die restliche Strecke nicht (oder falsch) gemerkt, keine Karte mit, keine Route auf den Garmin gespielt und daher (quasi strafweise) ca. 1/2 – 3/4 Stunde diverse Wege durch den Wald auf und ab und hin und her und vire und zruck… Dann kam endlich eine Wandergruppe daher und zeigte mir den richtigen Weg… Retour hätt ich auch so einen Abschneider ausgekundschaftet, aber weils schon ein bißl spät war und: siehe vorletzten Satz… Beim nächstenmal dann, diesmal auf der bekannten Strecke heimwärts: Schwarzenbach runter, umme auffe nach Sieggraben, Marz, Walbersdorf…

Comments are closed.