1,4 Millionen Euro…

sind irgendwo verschwunden…
Hier sieht man wieder, auch im Burgeland ist es möglich, mit Intelligenz, souveränem Auftreten, ein paar Beziehungen und vor allem mit dem Motto „Wer nix riskiert, kommt nicht nach Stein…“ doch ein paar Euros verschwinden zu lassen. Im Endeffekt wird die Sache in der Vesenkung verschwinden, ein paar Leute haben enormen wirtschaftlichen Schaden erlitten, ein paar andere haben dafür ein paar Euros eingestreift – keiner war/ist schuld – so ist das Leben…

…Die Akte „World Sailing Games 2006“ ist noch immer nicht geschlossen. Die Veranstaltung war ein sportlicher Erfolg, finanziell aber ein Desaster – das belegt jetzt auch das Gutachten eines Wirtschaftsprüfers.

RUST/BREITENBRUNN (sz). Die Akte wird immer dicker: Vor eineinhalb Jahren wurden die Wettkämpfe auf dem Neusiedler See ausgetragen, aber schon während der Veranstaltung war es offensichtlich, dass sie finanziell ein Flop sind…

Den ganzen Artikel gibt’s hier

Comments are closed.