Mallorca 2010

Das Trainingslager 2010 auf Mallorca ist schon wieder Geschichte…

 

allseven1.jpg

1 Mädchen und 6 Buben fliegen/fahren gemeinsam für eine Woche nach Mallorca, um
1.) etwas Abstand zum „normalen“ Leben zu bringen
2.) ein paar Kilometer mit dem Rennrad abzuspulen – zum Zwecke der körperlichen Ertüchtigung…
Einquartiert haben wir uns wieder im „Barcelo Pueblo Park“ in S’Arenal, wo wir auch bei der Hürzeler-Station (praktisch, weil direkt im Hotel-Gelände) unsere Räder ausborgten. Die Zimmer sind ok, das Personal ist nett, das Essen hat mich diesmal nicht so richtig überzeugt (ist die Qualität in dieser 4-Stern-Hütte gesunken oder bin ich – als Hobby-und-fast-Profi-Koch – nur verwöhnt, weil besseres gewöhnt ???).
Nun gut, Ankunft am Freitag Nachmittag, einchecken, Räder ausfassen (CUBE Rennräder mit Shimano 105er oder – wahlweise – Ultegra-Bestückung, 3×9-fach, sind schwer, aber ok), einkaufen – Trinkwasser, „Zauberpulver“, Müsliriegel… und dann in die „Schinkenbude“ auf ein Einstimmungsgetränk, eine Portion Schinken, Oliven etc. und Zusammenstellung/Vorbesprechung der geplanten/gewünschten Touren.
Am Samstag gehts dann los: knappe 150 km mit 1.200 hm zur Einstimmung und Bestimmung/Überprüfung der Form der Teilnehmer – hier meine Garmin-Daten, falls es jemand interessiert…
Nach der Rückkehr zur „Basis“ immer in die Tango-Bar zur Nachbesprechung und dann erst ins Hotel!
Nach dem Abendessen dann meistens ein gemeinsamer Verdauungsspaziergang mit anschließender „Isotonik-Getränk-Einnahme“ irgendwo.
Das Wetter: War heuer auch wieder nicht besonders, zwar kein Regen, aber kühl, fast kalt. Bei der Abfahrt vom Calobra-Paß hab ich geglaubt, ich erfriere… – also von täglich „kurz-kurz“ waren wir schon etwas entfernt, Ärmlinge + Windweste waren fast immer an, Beinlinge/Knielinge im Trikot. Da wurde schon laut darüber nachgedacht, nächstes Jahr die Destination zu wechseln…

(hüstel) nutzen Sie den Button am Schluß dieses Artikels!!!

Über Details der gefahrenen Kilometer (noch 3stellig [grins]) und Höhenmeter (ein bißl über 6.500) schweige ich mich aus (und daher gibts die Garmin-Daten auch nur von einem Tag), da die „Gegner/Konkurrenz“ – jene, welche uns bei den diversen Radmarathons so richtig „herbrennen“ wollen/will, vermutlich mitliest…
Zum Abschluß noch ein paar Fotos, mehr gibts auf meiner Flickr-Seite:

cimg0270.JPG cimg0293.JPG cimg0310.JPG
[klick macht groß]

Comments are closed.