Indiskrete Blicke

…aus der Reihe “Buch-Cover, die mir besonders gut gefallen”…
Heute: Indiskrete Blicke von Evelio Rosero Diago

diago.jpg

…Aus der Sicht eines zehnjährigen Mädchens erzählt der Kolumbianer Evelio Rosero Diago die Geschichte einer südamerikanischen Familie. Juliana ist die Tochter eines Ministers, der seine Freizeit ausschließlich seinen zahlreichen Liebschaften widmet. Die Mutter verbringt ihre Tage mit Parties und läßt sich auf ein Verhältnis mit dem Chauffeur und Leibwächter der Familie ein. Einzig die zwölfjährige Camila ist Juliana eine wahre Freundin. „…Rosero Diagos Prosa ist von beeindruckendem poetischem Reichtum und hat mich bisweilen an Virginia Woolf erinnert…“ (Carmen Riera in La Vanguardia.)…

Comments are closed.