Zeitmanagement

Zeitmanagement, Zeitmanagement – welch schönes Wort…
irgendwie ist bei mir momentan der Tag zu kurz, ich möchte/sollte:

  1. meine WebSite aktualisieren (ist – bis auf ein paar Seiten zum Thema „Film“ und „Musik“ fast fertig.
  2. das Layout hier etwas ändern – ist noch nicht so, wie ich mir das vorstell… – dafür hab‘ ich mir jetzt 2 „gescheite“ Bücher gekauft, die werd‘ ich durchackern…
  3. möchte ich meinen Buch-Shop online stellen, muss aber auch noch an Konfiguration/Layout etc. arbeiten

nebenbei sollt‘ ich aber auch noch ein paar Bücher auf meinen ebay-Account laden…
und außerdem – was mir eigentlich wichtig ist – Blog’s, Bücher, Zeitungen lesen und Euch – werte Leser und Leserinnen – auf obskure/sonderbare/eigenartige/intersssante Fundstücke/Zeitungsartikel/Bilder etc. hinweisen – siehe diverse Beiträge in meinem altem Blog
So gesehen, wäre ein Tag mit ca. 30/35 Stunden nicht schlecht…

2 thoughts on “Zeitmanagement

  1. ja, mein lieber zardoz, so ist das mit der zeit: je mehr man an aktivitäten hineinpacken will, desto weniger hat man davon! auf jeden fall hat man ein großes maß lebensqualität weniger!
    im hinblick auf die weihnachtszeit wünsch ich dir ein großes zeitpaket!
    lg

  2. Das Problem mit Büchern und Tools zum Thema „Zeitmanagement“ ist doch: die Menschen ohne Zeitprobleme wenden die Tools einfach an. Die Menschen mit Zeitproblemen kennen zwar auch die Tools – wenden sie aber nicht an!
    Warum ist das so?
    Über die psychologischen Hintergründe dabei habe ich einen Blogbeitrag geschrieben:
    http://tinyurl.com/2km9ly