Apr 19

Marokkanische Minze

Ist auch schon wieder ein paar Jahre her (so ungerfähr 25), als ich das letzte Mal in Afrika war – und mir ein paar Büschel und Samen der marokkanischen Minze mit nach Hause nahm… Und sie wächst noch immer und wird immer mehr…
Und nachdem ich eine neues Gartenprojekt angehe (Details wenn Zeit is), wird eine Fläche wohl oder übel weichen müssen und daher gebe ich ein paar Pflanzen (mit Heimaterde) ab (ab 02.05. oder so).

Nana-Minze

Apr 09

Heute: „Plan B“

Eigentlich war für heute Regen und starker Wind angesagt. Hat auch so ausgeschaut – dunkle Wolken rundherum und schon eine schöne Brise. Also die Schlechtwetter-to-do-Liste herausgeholt (und – wenn auch nur teilweise) abgearbeitet:

  • Beim Schupfen im Ostflügel fehlen 2 Dachziegel und gehören ersetzt – erledigt,
  • Kohlrabi, Salat, Weisskraut etc. pikieren/umtopfen – erledigt,
  • Gemüsebeete herrichten – nicht ganz fertig – ist ja noch Zeit,
  • Hochbeet für Arme weiterbauen (mit übrig gebliebenen/herumkugelnden Schalsteinen, Ziegeln, Sandsteinen in diversen Grössen etc.) – nicht ganz fertig,
  • Komposthaufen umsetzen bzw. durchreitern – verschoben auf irgendwann.

Der Plan war eigentlich: ein bißl was tun – bis der Regen anfängt – und dann im Internetz die letzte Seite suchen oder auf die Couch legen und Unterschchtenfernsehen geniessen.
Überraschenderweise hats aber nicht geregnet und ich hätte auf dem Rennradl sicher auch eine gute Figur gemacht, aber: immerhin einiges erledigt und quasi ein Zeitguthaben für eine oder mehrere Rennrad-Runden oder so angelegt…

 

Mrz 22

Extremtomateln – Gartenjahr, Teil ?

Es geht ja das Gerücht um „… du huckst ja dauernd am Radl …“, dem ist aber nicht so. Zum Zwecke des Geldverdienens gehe ich ja (noch) einer geregelten Arbeit nach (allerdings in der Nacht, so bleibt am Tag Zeit für andere, auch wichtige Dinge). Und nachdem ich meinen – doch nicht so kleinen – Garten noch nicht zubetoniert habe, ist da auch einiges zu tun. Das eigene Gemüse und Obst schmeckt halt doch wesentlich anders, als die plastifizierte Supermarktware…
Heute war die Stenenkonstellation wieder günstig und meine Laune auch, also war ich fast den ganzen Tag im Garten am ruacheln…
Umgraben, Mangold vereinzeln (der milde Winter hat ihn „überleben“ lassen), Radieschen säen, Chili-, Kohlrabi-, Salat- und Paraeiser-Setzlinge etc. begutachten und mit ein paar Gesängen zu verstärktem Wachstum antreiben…
UND AUS – man solls ja nicht übertreiben…

Mrz 01

Chilis, Paradeiser und mehr

Der Zeitpunkt ist günstig. Der Loft der kleinen Chefin steht leer, aber die Fussbodenheizung läuft (minimal). Es ist kalt und windig, also kein Crosser-/MTB- oder Rennrad-Wetter, im Bergwerk war ich auch nicht. Also bin ich ausgeschlafen, fit und munter… Die übers Jahr gesammelten Joghurt- und Obers-Becher hab ich ja schon hergerichtet, so steht der Aussaat nix im Weg.
Also hab ich heute ungefähr 15 verschiedene Sorten Chilis, ein paar Sorten Paradeiser, Paprika, Zucchini und Kürbis ausgesät (Und diesmal hab ich – man solls nicht glauben – sogar alles ordentlich beschriftet!.
Platz, Obers-Becher, Samen, Erde etc. ist alles noch reichlich vorhanden, aber für heute reichts mir – morgen gehts weiter!

Jan 21

Ein eigener Shop – Teil 2

Fach 311Freunde und Bekannte wissen ja um mein Hobby Nummer 2: im eigenen Obst- und Gemüse-Garten herumwurschteln, Gemüse einrexen, Chili-Saucen und  Marmelade – auch (sogar lieber) aus Wildfrüchten (Weissdorn, Schlehe, Hagebutte etc.) kochen, weil: Marillen-Marmelade kann jeder… Und nachdem ich ja nicht alles selber derfressen kann (und irgendwie auch Hobby Nummer 1 finanzieren muss), kann man meine Kreationen auch käuflich erwerben. Hier in der Heimat eher schwer verkäuflich, weil: „… die Oma/Mama/Mitzi-Tant mocht eh a a Mamelad …“. Daher hab ich einen Online-Shop installiert/gebastelt (muss noch optisch ein bißl aufgepeppt werden) und versuche auch anderswo ein paar Käufer zu finden. Da kam mir dieser Artikel in der Presse vom 09. Jänner recht! Ein bissl hin- und hergemailt und siehe da: „…Es sind noch Fächer frei …“. Schnell herumgerechnet und überlegt, wie viele Gläser passen da in ein Fach hinein und was soll ich nehmen… Die Entscheidung fiel relativ schnell, ein Termin für die Lieferung wird ausgemacht, ich schlicht mein Zeug in eine Kiste, mach noch ein bißl Infomaterial und ab in die grosse Stadt…
Parkplatz suchen mit dem Bulli – ein Abenteuer, aber es gelingt (in einiger Entfernung – ich marschier mit meinem Kisterl eine Weile). Freundlich werd ich empfangen und betreut – die Atmosphäre im ’s Fachl is sehr angenehm und die Auswahl recht gross…
Und jetzt: Gehet hin und kaufet – meine Produkte gibts im Fach Nr. 311 !!!

's FachlUnd demnächst wird Holler-Röster und Schlehen-Marmelade produziert!

Jan 12

Gartensaison: Start

Eigentlich wäre heute ein richtiger Tag für eine Rennrad-Runde gewesen: Sonnenschein, warm, kein Wind, aaaaaaber – der Rauchfangkehrer hat sich angesagt (und eine Kehrung ist/war schon notwendig). Also die Wartezeit mit Ersatzprogramm (ist/war auch schon notwendig) überbrücken: Garten zusammenräumen, Beete umgraben, an falschen Plätzen wuchernde Hollerstauden ausgraben, neuen Komposthaufen anlegen…

Nov 12

Fallobstverwertung

Gleich in der Früh rüber in den Garten einer Freundin (wo ich „Ernte-Erlaubnis“ habe), die letzten Birnen ernten. Ziemlich viele lagen schon am Boden, leicht angedeppscht und daher nicht mehr lagerfähig. Also sortiert und bei den angedeppschten die schlechten Stellen weg-/rausgeschnitten, dann geschält, entkernt, mit Wasser, Zucker, Zitrone, ein paar Gewürzen und pflanzlichem Pektin zu Marmelade verarbeitet. Gibts ab sofort drüben im Shop

Okt 22

Garten statt Rennrad

Irgendwie stand heute Rasen mähen, Sträucher (um)setzen, Gemüsebeete – äääääh – kontrollieren undsoweiter auf meiner imaginären to-do-Liste. Wetter war ja richtig dafür gemacht (wärs fürs Rennradeln aber auch gewesen). Also fast den ganzen Tag im Garten verbracht und tatsächlich noch ein paar Karotten und (grüne) Paradeiser entdeckt…

Karotten und Paradeiser

Okt 13

Daily Shot

So. Zucchini, Kürbis, Paprika, Paradeiser werden heuer nicht mehr (weiter)wachsen und bevor der 1. Frost kommt, hab ich abgeerntet. Rote Rüben, Kohlrabi, Mangold bleibt noch draußen, Chilis auch noch ein paar Tage – ich wills ja nicht gleich übetreiben…

Daily Shot