Okt 15

La Paloma. Das Lied. Sehnsucht. Weltweit.

Endlich ist es soweit – ich hab‘ ja hier schon darüber geschrieben – ich nenne 6 (sechs) CD’s mit ca. 142 (Einhundertzweiundvierzig) verschiedenen Versionen von „La Paloma“ mein eigen – ein Musikgenuss sondergleichen.

Eine Version zum Probehören stelle ich gerne zur Verfügung:
Flaco Jimenez and the Rocking Tex Mex Band (mp3, 3,23 MB)

la-paloma-1.jpgla-paloma-2.jpgla-paloma-3.jpg
la-paloma-4.jpgla-paloma-5.jpgla-paloma-6.jpg

Sollten auch Sie – ja, Sie – Geschmack daran finden, bestellen Sie eine (oder alle) dieser wunderbaren CD’s bei Amazon (wenn Sie den Link auf der linken Seite benutzen, kommen mir ein paar Cent Vermittlungshonorar zugute) – Vielen Dank ! 

Okt 04

Aus dem Leben Hödlmosers

Trübes, regnerisches Wetter, keine Lust aufs Rennrad zu steigen…
Immer gut, wenn man ein paar Bücher zu Hause hat…
klein, aber fein – und an einem Nachmittag vor dem Ofen zu lesen:
Reinhard P. Gruber – Aus dem Leben Hödlmosers

gruber.jpg
Anmerkung: Mit dem Reinhard P. hab‘ ich mich in meinem früheren Leben einmal nach einer Lesung eine Nacht lang wunderbar unterhalten und (nebenbei) fürchterlich betrunken…

„…steirisches UMGANGSGESPRÄCH
dazu ist immer vorauszusetzen:
die NATÜRLICHKEIT des steirers bedingt natürlichen, d. h. kurzen, klaren und korrekten umgang und ebensolche sprachliche gestaltung. gesprochen wird in einem wirtshaus in köflach, im tiefen westen der steiermark.
köflacher bauer: „wouhea beistn tou?“
obersteirischer bauer: „net fa to.“
k.b.: „sou schaust a aus, tou bleita troutl!“
o. b.: „hoiti papm, du westschtairische oaschsau!“
10 köflacher springen von ihren tischen auf.
die steirischen krankenkassen bleiben weiterhin defizitär…“

 

Okt 03

Keine Zeit…

für Einträge im Blog…
trotz 10 Tagen Urlaub und Scheiß-Wetter, das nicht zum Rennradfahren einlädt, hab‘ ich irgendwie keine Zeit, Euch – liebe Leser und Leserinnen – mit aktuellem Schwachsinn oder „wertvollen“ Beiträgen zu versorgen…
Ein Nebenjob gehört erledigt/abgeschlossen, mein Schupfen ist voll mit Büchern, die auf ebay und/oder in meinen Online-Shop eingestellt werden sollen/müssen…

Eines hab‘ ich doch (Dank an „schroeder“ vom BB):
welches Auto war in welchem Film? – hier gibt’s die Antwort…

Sep 17

Entzugserscheinungen…

und leichter Frust machen sich breit…
Seit 10 Tagen bin ich nicht mehr auf meinem Rennrad gesessen:
Vorige Woche: „Prinzenwetter“ – und ich hab‘ einen terminlich unaufschiebbaren Nebenjob zu erledigen…
Diese Woche: Strömender Regen und fast schon Sturm…
Heute: Trocken und windig, ich hab‘ einen Nachmittagstermin – aber die „Winterpanier“ schon hergerichtet – wollt‘ morgen eine Runde fahren…
Vor 20 Minuten: Das Telefon läutet „…es ist bitte so, das… du solltest/müsstest…“ – und schon ist die Woche wieder gelaufen, Nebenjob ist terminlich nicht zu verschieben…
Das positive daran: Ein paar Euros für neues Material kommen herein (hoffentlich verlern ich derweil das Radfahren nicht…)

Sep 15

Danke, liebe(r) Autodieb(e)…

der Du/Ihr am Samstag, den 20.09. zwischen 0200 und 0400 meine Hippie-Karre offensichtlich als Transportfahrzeug für Diebesgut verwendet hast/habt. Du/Ihr hast/habt nur wenig Schaden angerichtet – mein Plakatierzeugs ist weg, die Abdeckung der Lenksäule ist hinüber, die Kabel wurden zum Zweck des Kurzschließens durchgeschnitten, vielleicht hat auch die Lenkung durch das abreißen der Lenkradsperre etwas abgekommen – aber: Du/Ihr hast/habt
meine Zigaretten nicht geraucht,
meinen Reiseproviant nicht gegessen,
mein Radio nicht ausgebaut,
meinen Tank nicht leergesaugt,
das Auto korrekt eingeparkt und nicht in den nächsten Graben gefahren…
Beim nächstenmal komm(t)  einfach an meine Arbeitsstätte und frag(t), ob ich meinen Bus für ein paar Stunden herborge…
Ich erspare mir damit etliche Nerven, unnötig im Frust und Streß gerauchte Zigaretten, etliche Zeit auf diversen Polizei-Dienststellen zum ausfüllen etlicher Formulare…


Sep 12

Wildoner Thermen Radmarathon 07.09.08

Der „Steirische Wildoner Thermen Radmarathon“ (heuer mit ca. 5.700 Teilnehmern – auf der B-Strecke ca. 1.006) ist für das „Radteam Lautner Heizung“ immer der Saisonabschluß-Radmarathon – das gesamte Team fährt (auf verschiedenen Strecken), es wird gemütlich gefahren, die schöne Strecke genossen, bei jeder Labe wird pausiert, gegessen, getrunken, geplaudert…
Nach dem Start bildeten sich heuer in unserem Team 2 Gruppen – die „gemütliche“ und die „ganz gemütliche“ (mit Frauen und Kindern). In der „gemütlichen“ Gruppe ging’s zwischen den Laben zügig dahin, fast immer fuhr unsere Sechser-Gruppe vorne weg, hinter uns im Windschatten immer ca. 50 Fahrer/innen…
Laut Einlaufliste waren wir bei traumhaftem Spätsommerwetter ca. 4:39 unterwegs, davon reine Fahrzeit ca. 4:00 (in etwa ein 33er-Schnitt)…
Einen Wermutstropfen gab’s allerdings: Unser „Spezialparkplatz“ ist jedes Jahr so gewählt, dass wir nur einige Schritte zur Dusche haben – diese war aber heuer (das 1. Mal seit 6 Jahren) zugesperrt und wir mussten mit einem Gartenschlauch mit aufgesteckter Autowaschbürste und eiskaltem Wasser vorlieb nehmen!
Trotzdem ein schöner Saison-Abschluß – jetzt heißt es: weitertrainieren, die Form über den Winter halten, bzw. steigern, damit wir bei den Radmarathons nächstes Jahr wieder gute Zeiten einfahren…

start.JPGlabe_1.JPGlabe_2.JPGbad-radkersburg-1.JPGbad-radkersburg-2.JPGziel_1.JPGziel_2.JPGziel_3.JPG

[Fotos werden durch anklicken größer !]
[noch größer auf meinem Flickr-Album!]

 

Sep 04

Erntefreuden + Gartenlust

Heute war es soweit – die 1. größere Ladung Chilis wurde geerntet… Ein paar für den erntefrischen Genuss zur Seite gelegt, einige in Gläsern konserviert und der Rest – kleingeschnitten und ab in die Tiefkühltruhe. Wenn die Ernte dann komplett abgeschlossen ist – je nach Wetterlage kann es da schon Ende Oktober werden – wird ein riesiger Topf Chili-Sauce gekocht – in verschiedenen Versionen (XXX, „Normal scharf“, „sweet+spicy“).
Mein Geheimrezept (natürlich nur in groben Zügen – sonst wär’s ja kein Geheimrezept), werte(r) Leser/in finden Sie bei Interesse irgendwo in diesem Blog…

chili-004.jpgchili-005.jpgchili-006.jpg
chili-008.jpgchili-009.jpgchili-010.jpg

Aug 30

Radwege verleiten zu Hirnabschaltung…

Was mir schon ein paar Mal aufgefallen ist, aber heute besonders oft:
Wenn ich auf einem stark befahrenen Radweg – Neusiedlerseeradweg z. B. – unterwegs bin und vor mir eine langsame Gruppe mit 2 oder mehr Fahrer/innen unterwegs ist und ich dann „Achtung“ oder ähnliches rufe, werden manche nervös, geben den Fuß vom Pedal und weichen nach links aus…
Hoffentlich haben die keinen Führerschein – wenn ich mit dem Auto überholen will und sie schwenken nach links !?…

P.S.: Ich fahr‘ normalerweise am Wochenende sowieso nicht auf stark frequentierten Radwegen, aber ich hatte einen Treffpunkt in Podersdorf, auf der Straße war mächtig viel Verkehr, ich war relativ spät dran, der Wind war auch nicht ohne…

Aug 29

Streß im Haushalt…

Die Waschmaschine hat ihr Ablaufdatum überschritten und ist in den Waschmaschinenhimmel übersiedelt… So weit, so gut – ein passendes neues Modell ist schnell ausgewählt, recherchiert wo im Umkreis von 30 km es dieses preisgünstigst gibt, bestellt und abgeholt.
Ja, wenn das alles gewesen wäre – aber nein: wenn schon die Maschine getauscht wird, sollte/könnte man(n) ja gleich auch die Waschküche renovieren – der Fußbodenbelag ist nicht mehr der neueste und hat einige Löcher und Flecken, das Regal gehört einmal renoviert, die Wände neu gestrichen…
Uns so ist aus einer Ruck-Zuck-Aktion – alte Maschine abschließen, raus damit, neue Maschine rein, anschließen, fertig – gleich ein komplettes Tagesprogramm geworden…