Mai 21

Holunderblütensirup

Holunderblütensirup ist so ziemlich das erste, was ich produziere (von den paar Gläsern Bärlauch-Pesto abgesehen) und heuer hab ichs so richtig erwischt. Der schönste Tag der Woche, windig, aber sehr sonnig und die (1. Partie) Blüten schon vollreif… Fast 2 kg Blüten, Bio-Zucker (ich nehm keinen Sirup-Zucker, der schmeckt irgendwie – mMn – „künstlich“), Bio-Zitronen, ein paar Liter Wasser… Und dann das ganze ein paar Tage kühl und dunkel stehen lassen.
Heute hab ich ein Probeglaserl abgeschöpft – sagenhaft die Farbe und der Geschmack! Morgen wird dann abgeseiht, nochmal aufgekocht und ein bissl eingedickt, in Flaschen abgefüllt und kühl gelagert. Und weils immer ein bissl mehr wird, als ich selber trinken kann, kann man ein paar Flaschen auch in meinem Online-Shop käuflich erwerben!

Apr 16

Daily Shot

Beim heutigen „durchwachsenen“ Wetter den ganzen Tag im Garten herumgewurschtelt.
Es soll ja wieder kälter werden – wurscht, Kohlrabi und Mangold haben ein Hauberl auf,
Salat ist unter Glas und die haaglichen Paradeiser und Chilis sind auf den
diversen Fensterbrettln indoor und/oder im „Glashaus für Arme“…

Mangold und Kohlrabi mit Hut

Jan 31

Daily Shot

Der Winter hat mich hier voll im Griff, keine Lust bei diesem Scheiss-Wetter auf irgendein Rad zu steigen oder eine andere Outdoor-Aktivität (Holz holen von hinten zählt ja wohl nicht) zu machen…
Also bleibt: Lesen, das Feuer im Schwedenofen am laufen halten, im Internet herumsurfen und diverse Schachteln, Kisten etc. durchsuchen (eh schon gestern angemerkt).

09.10.1986 – steht auf dem Kuvert mit den Negativen
und ich hab keine Ahnung (mehr), wo das ist…

Jan 30

Daily Shot

Schlechtwetterprogramm: Kisten/Schachteln mit alten Photos etc. durchschauen, wundern, staunen, sortieren, wegschmeissen, einordnen…
Ein etwas älteres Photo (03.06.1987 steht hinten drauf, aber nicht, wo es aufgenommen wurde…)

Jan 24

Erinnerungen…

Eigentlich fehlen mir momentan die Worte. Ich hab grad eine Kiste alte Fotos/Negative/Dias herausgekramt und ein bissl gestierlt – und was find ich? Dias von meinem „Pony“!
Nämlich: Irgendwann, vor vielen, vielen Jahren war ich ein Fan der amerikanischen Autokraxen – und wollte unbedingt ein „Pony“ haben. Eines Tages (irgendwann um 198? – genaues Datum, wenn ich mehr weiss) ergab sich die Gelegenheit und ich hab zugeschlagen. Preis: günstig, Reparaturen fürs „Pickerl“: ned wirklich, aber damals wars wurscht…
Baujahr 64 1/2, in der Originalfarbe rot, V 8, Small Block (4,7 Ltr.), 4-Gang-Schaltgetriebe, ??? PS, Spritverbrauch: nicht unter 20 Liter feinstes Super…
Ich war der Prinz. Aber leider währte der Traum nur einen Sommer lang (ein kleinerer Lagerschaden war schon beim Kauf zu bemerken und eines Tages hats dann den schönen Achtzylindermotor zerrissen)…
Ein paar Jahre hat mein Pony dann in den diversen Schupfen, Garagen, Hallen verbracht, wartend auf eine General-Restaurierung (oder zumindest eine Motor-Instandsetzung).
Aber irgendwie hat sich dann in meinem Leben einiges verändert (das ist eine andere Geschichte) und schweren Herzens verkaufte ich mein Pony… #Schnief

mein "Pony"...